Weiteres zum Profilbauwettbewerb

Nun, wo die aktive Wettbewertungsphase vorüber ist und nur noch die Siegerehrungen in Welt 13 (7.7., 20:30h), Welt 3 (8.7., abends) sowie Welt 6 und 7 (noch kein Datum bekannt) ausstehen, schreibe ich hier kurz etwas zur Bewertung selbst.
Das Prinzip war so, dass alle 37 Jurymitglieder ca. 40 Profile zufällig zugeteilt bekommen haben, sodass jedes Jurymitglied Profile meist jeder Welt zu bewerten hatte. Das führt dazu, dass der 1. Platz einer Welt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von vollkommen anderen (3) Jurymitgliedern bewertet wurde als der 2. Platz.
Wie im Forum von Teodin offen gelegt, konnten pro Profil von einem Jurymitglied 15 Punkte vergeben werden, sodass 45 Punkte die zu erreichende Höchstpunktzahl für ein Profil gewesen wäre, die allerdings kein Profil tatsächlich erreicht hat. Auch zeigen sich bei den Auswertungen, dass 1. Plätze einiger Welten im Vergleich „schlechter“ sind als andere 1. Plätze.
Diese Bewertungsmethode hat nun schon zum 2. Mal deutlich gezeigt, dass sie Lücken aufweist (tatsächlich finde ich den 7. Platz in Welt 2 um einiges zu schlecht bewertet) und bei den Spielern großen Protest hervorruft.
Beheben könnte man das Problem beispielsweise, indem man eine Jury für eine Welt „fest“ macht, was jedoch zumindest in einigen Welten Mehrarbeit für die Jury bedeuten würde.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,


%d Bloggern gefällt das: