Alte Schlagzeile: 30000 Tote durch Margarine

Eigentlich wollte ich hier einen alles überragenden tollen, unglaublich genial geschriebenen Bericht posten über diese Sache, die mir heute Morgen aufgefallen ist, doch irgendwie verließ mich kurzfristig die Motivation, über dieses Thema zu schreiben. Könnte auch am Thema liegen..
Nun, allgemein umrissen geht es um spezielle Trans-Fettsäuren, die in Keksen, Fertiggerichten und auch Margarine enthalten sind. Es handelt sich um (für die Chemiker) trans-konfigurierte Kohlenstoff-Doppelbindungen, die bei der Härtung von Pflanzenöl entstehen. Diese gehärteten Pflanzenöle (zu erkennen an den Begriffen „hydrogeniert“, auf Englisch „hydrogenated“ auf Packungen) sind besonders in der Fastfood-Branche beliebt aufgrund höherer Hitzebeständigkeit und Haltbarkeit.

Der Verzehr von dieser trans-Fettsäuren erhöht nach wissenschaftlichen Erkenntnissen den Gehalt von LDL-Cholesterin im Blut sowie sind Mitverursacher von Herzkrankheiten.
Was mich an diesem Thema so faszinierte war der Hinweis auf mehreren Internetseiten, dass diese Gefahr der trans-Fettsäuren schon seit über einem Jahrzehnt bekannt sei und trotzdem auch heutzutage noch diese Fettsäuren in normalen Alltagsprodukten vorkommen und noch in sehr wenigen Ländern Regelungen für den Verbraucherschutz eingeführt wurden. Auch in Deutschland nicht.

Advertisements

Schlagwörter: , ,


%d Bloggern gefällt das: