Zurück von der Rothengauer Taverne

Am Samstag hatte ich meinen ersten sogenannten ‚Einladungscon‘, das heißt es kann sich nicht jeder zu einer solchen Liverollenspielveranstaltung anmelden, sondern nur Leute, die vom Veranstalter eingeladen wurden. In meinem Fall handelte es sich um die Geburtstagsfeier einer Liverollenspielerin, die ich vom Stammtisch (in Trier) her kenne. Bei der Rothengauer Taverne waren viele Gesichter wieder zu sehen, die auch bei dem Con ‚Rothengau 2 – Erntedankfest‘ dabei waren. Es wurde viel schönes Rollenspiel betrieben, Leute, die ich bisher nur „normal“ (sprich Outtime) vom Stammtisch kannte, konnte ich so auch im Spiel kennenlernen und das Geburtstagskind hatte seinen Spaß daran, uns Spieler mit einigen kleineren Plots an der Nase herum zu führen. So gab es einige Entführungen, Leute wurden im Wald niedergeschlagen, eine kleine Elfe verschwand, ein erwachsener Elf lief plötzlich Amok und meinte, Wesen zu sehen, die garnicht da waren sowie einen schönen Traum, bei dem einem recht vorlauten jungen Mann das Fürchten gelehrt wurde.. vor Frauen.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Zurück von der Rothengauer Taverne”

  1. Paramantus Says:

    Bald ist Frühling und dann geht endlich die „Saison“ wieder los… ;-D

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: