Wer ist schuld? Alle! Alle!

Kaum guckt man für einige Minuten nicht ins Forum, schon erscheint ein zwei Seiten langer Thread zu einem Vorgang in der eigenen Serverwelt. Nun, komme ich kurz zu den Fakten: Fakt ist, dass innerhalb der Spielwelt 6 aus verschiedenen Gründen ein Zauberverbot zwischen drei Clans (AdB und Veki/Hack) seitens unserer Supermoderatorin aufgestellt wurde. Das Zauberverbot bezieht sich auf alle Arten von anwendbaren Zaubern und Items und gilt bis einschliesslich zum 06.01.2009.
Anstatt jetzt mit Schuldzuweisungen zu beginnen (die natürlich erstmal den Supermoderator wie auch die anderen Moderatoren einschließt; einen Fehler bei den selbst betroffenen braucht man selbstverständlich nicht suchen) möchte ich die Situation vor dem Zauberverbot beleuchten. Es ist so, dass der Clan AdB für seine sehr rabiate Spielweise bekannt ist. So sind viele seiner Mitglieder aktiv in der Diebeshöhle unterwegs. Kommt ihnen dort (oder andererorts) jemand in die Quere, wehrt sich mit Wegzauberschutz gegen ihre Wegzauber (das steigert sich dann; wenn Wegzauber nicht funktionieren, ist mit Starren zu rechnen, funktionieren Starren nicht,..), wird relativ direkt der gesamte Clan des Betroffenen involviert (zuerst Drohungen gegen den gesamten Clan, später wird dies ausgeführt in Starrungen und Wegzaubern von Clanmitgliedern, die einem zufällig über den Weg laufen). Der Clan HACK besteht hauptsächlich aus Hackern, wieso dieser Clan in den Konflikt involviert ist, ist mir nicht bekannt. Der Clan Veki (ursprünglich ein Teilclan des bekannten Clans Heki) ist zwar nicht unbedingt für rabiate Spielweise bekannt, enthält aber auch einige Clanmitglieder, die gerade „schriftlich“ ordentlich den AdB’lern zurückschießen können.
Die Situation vor dem Zauberverbot war nun einerseits die Belegung der Diebeshöhle durch AdB (soweit nichts Neues und auch nichts Verbotenes) andererseits aber auch andauernde Stichelungen der AdB’ler gegen HACK’ler gegen Veki’ler (sprich jeder gegen jeden), verteilte Starren und andere Späße (so wurde mir davon berichtet, dass beispielsweise ein Veki auf einem Feld mit dem Netz der Koloaspinne für zwei Stunden festgehalten und gestarrt wurde, leer geklaut – was von solch vagen Gerüchten, die meine Ohren erreichen, wahr ist, ist mir nicht bekannt).
Es gibt also einen regen Austausch an Zaubern wie auch verbalen Attacken. Und einiges davon erreicht auch die Moderation. So schicken einige Mitglieder einiger Clans gerne Zauberaskapaden ein (und hoffen auf Reaktionen wegen Bashings), andere die verbalen Angriffe (und hoffen auf Reaktionen wegen Beleidigungen).
Insgesamt nahmen nun die eingetroffenen Supports derart zu bzw. nahmen nicht ab, und das nun schon seit Wochen, dass unsere Supermoderatorin vorrangig zur Beruhigung der Situation das Zauberverbot aussprach. [Wichtige Anmerkung: Die exakten genauen Gründe kann ich nur erraten. Dies ist keine offizielle Stellungnahme oder Ähnliches]

Nun frage ich mich ebenfalls, wieso im Forum vorrangig ersteinmal der Fehler (gemeint ist das Zauberverbot) beim Supermoderator gesucht wird? Sollte man bei einem Spiel, denn nichts anderes ist Freewar, nicht über solchen Dingen stehen und es dann einfach übergehen? (Ich würde am liebsten 1000 Mal den Satz „Es ist ein Spiel, mein Gott..“ wiederholen) Der Fehler wird bei der Supermoderatorin gesucht, es geht sogar soweit, dass unterstellt wird, sie sei mit ihrem Posten überfordert. Nun frage ich mich wirklich.. ist die Supermoderatorin daran schuld, wenn eine Situation zwischen Clans derart eskaliert? Oder soll es einfach ignoriert werden, wenn derart viele (und nicht in normalen Mengen) Supports bei der Moderation eintrudeln?
Als Resumée kann ich nur betonen, dass man meiner Meinung nach ein Spiel nicht derart ernst nehmen sollte, nicht beleidigend werden sollte. Selbst wenn ein Zauberverbot der falsche Weg, das falsche Mittel oder ein überschärftes Schwert ist, so ist dies weder ein Grund, beleidigend zu werden, noch, Fehler in der Moderation zu suchen. Zu einem Streit gehören bekanntlich immer zwei, in diesem Fall drei Clans.

Advertisements

Schlagwörter: , ,


%d Bloggern gefällt das: