Fehlersuche und Systematisierung des Blogs

Freudig konnte ich in den letzten Tagen beobachten, dass der Besucherstrom auf meinem Blog nicht vollkommen einriss trotz meiner kurzen Pause des aktiven Bloggens nach dem 24.12.08. Tatsächlich gingen zwar (logischerweise) die Besucherzahlen herab, pendelten sich aber bei 20 Besuchern täglich ein. Das ist definitiv bereits ein Erfolg, insbesondere wenn man betrachtet, dass die Besucherzahlen vor Beginn des Projekts bei ca. 3-4 Besuchern täglich lagen, kurz vor Beginn des Projekts sogar nur noch bei 1-2.
Ich möchte meine Besucher des Blogs um eine Kleinigkeit bitten…
Dem einen oder anderen dürfte es bereits aufgefallen sein. Ich habe nun die Kategorie „Traumtagebuch“ eingeführt. Teils tatsächlich, weil es für mich selbst so einfacher ist, die Träume niederzuschreiben, teils aber auch in Anbetracht des Projektes, meinen Blog bekannter zu machen. Es gibt alleine in Deutschland abertausende von Blogs. Ein Blog, der über „irgendwas“ schreibt, kunterbunt gemischt, mag zwar für den einen oder anderen interessant sein. Bekannter wird mein Blog dadurch jedoch nicht, da sich bereits große Blogs in allgemeinen Bereichen etabliert haben. Und betrachtet man im allgemeinen erfolgreichere Blogs, so sieht man auch eine gewisse Spezialisierung. Ebenso wird häufig Bloganfängern geraten, sich von vorneherein darüber im Klaren zu sein, worüber sie bloggen möchten.
Diese Frage stellte ich mir damals vor einem Jahr, ich stellte sie mir aber auch nochmals zu Beginn des Projekts. Zu Anfang war mein Blog fast gänzlich auf das Onlinerollenspiel Freewar.de fixiert und spezialisiert. Der Blog wurde allerdings mit zunehmendem „Alter“ immer allgemeiner. So wurde meine Zielgruppe, Freewar-Spieler, teils abgeschreckt, neue Besucher gewann ich dadurch jedoch nicht wirklich.
In den letzten Tagen habe ich mich entschieden, wieder genauer darauf zu achten, worüber ich überhaupt blogge. Allgemeine Dinge, die mich interessieren und die ich weitergeben möchte, werden durchaus wieder auftauchen, jedoch nicht mehr in dem großen Maßstab.
Mein Blog wird sich in Zukunft hauptsächlich rund um das Spiel Freewar.de drehen, einen Bereich zu getesteten Produkten enthalten (hauptsächlich rund um trnd-Projekte) sowie den sehr persönlichen Bereich Traumtagebuch.
So versuche ich im Prinzip, mit den zwei Hauptthemen „Traumtagebuch“ sowie „Freewar“ Besucher auf meinen Blog zu locken und juble ihm dann bewusst oder unterbewusst noch Dinge unter, die ich weitergeben möchte. Insbesondere versuche ich hierbei, den Anteil an Mundpropaganda, den ich über trnd-Projekte fabriziere, jedoch relativ gering zu halten, sodass er nicht stört.
Nun geht es weiter um die Systematisierung des Blogs. Hinblicklich der umbloggten Themen habe ich mich ja nun entschieden. Weiter habe ich heute sämtliche alten Beiträge, die ich ursprünglich noch unter myblog.de veröffentlichte, ordentlich eingebunden, insbesondere Suchworte zugeordnet.
Weiterhin gehört zu einem ordentlichen Blog (wie ich ihn mir vorstelle) ordentlicher Inhalt. Ich möchte meine Besucher daher bitten, dass wenn ihnen Flüchtigkeitsfehler, Rechtschreibfehler oder inhaltliche Fehler in meinen Artikeln auffallen, auf diese ganz kurz (beispielsweise in einem Kommentar) hinzuweisen. Dankeschön.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

Eine Antwort to “Fehlersuche und Systematisierung des Blogs”

  1. Paramantus Says:

    Bin mal gespannt, was dieses Traumtagebuch demnächst so mit sich bringt…

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: