Die Grenze mitten in Deutschland

Die folgend beschriebene Strecke kannte ich bereits von einem vorigen Traum her, der nun gerade ein mal ein paar Tage zurückliegt. Schon komisch, dass einem das erst im Nachhinein einfällt, wenn man vom gleichen Ort nochmals träumt. Nun, in dem Traum, an den ich mich nun teilweise erinnere, war ich damals am Steuer. Ich fuhr auf einer größeren Autobahn in Richtung Flughafen. Das bemerkenswerte dabei waren die Schilder, die manchmal über Autobahnen angebracht werden. Denn diese waren vollgespickt mit ganz vielen verschiedenen Verkehrszeichen, sodass man überhaupt nicht mehr durchsehen konnte, welches nun galt und wichtig war. Nun, genug des Rückblicks…
Ich sitze auf dem Beifahrersitz eines großen, geräumigen, innen recht dunklen Autos, werde zu einer Stadt gefahren, nicht weit weg von zu hause, immernoch in Deutschland liegend. Wir fahren auf der Autobahn auf der rechten Spur, links werden wir immer wieder überholt. Wenn ich nach rechts aus dem Fenster sehe, so kann ich die Leitplanken bewundern. Außer diesen und hin und wieder Fabriken ist nichts zu sehen, alles ist nur grau und eintönig. Überall am Autobahnrand stehen Verkehrsschilder, jedoch sind es zu viele, um sie beachten zu können. Denn größere Schilder sind vollgeklebt mit allen erdenklichen Verkehrsschildern, die es gibt, sodass ein Sinn darin nicht mehr zu erkennen ist. Irgendwann werden wir langsamer, wir sehen bereits die Grenze vor uns. Es handelt sich dabei um eine Kontrollstelle mitten auf der Autobahn. Die Autos werden langsamer, es bilden sich kleinere Schlangen, bis die Autos nach Vorne kommen und dort kurz ihre Papiere vorzeigen müssen. Ich wundere mich nicht großartig über die Grenze, es ist vollkommen normal, dass eine solche mitten in Deutschland existiert. Es ist Alltag.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,


%d Bloggern gefällt das: