RTL erklärt die Welt – Heute : EMO

Via ICQ bekam ich dieses wunderschöne Video gezeigt. Und tatsächlich, die Reportage des RTL-Magazins ‚Explosiv‘ informiert in diesem Video über sogenannte Emos. Doch leider, wie man es sich eigentlich schon denken könnte, nicht wirklich sehr objektiv. So werden einige Dinge genannt, die doch eben nur Vorurteile beinhalten bzw. nähren wie auch einige, die einfach nur falsch sind. Das soll nicht heißen, dass ich Emos gut finde oder die Verbreitung dieser Szene unterstütze, jedoch bin ich absolut gegen subjektive „Berichte“, Vorurteile und Halbwissen. Berichte dieser Art zeugen leider nur von Unwissen der Reporter, schlechten Recherchen und nichteinmal dem Versuch, wirklich sachlich zu informieren.
Sicherlich enthält der Bericht auch einiges, was so stimmt. Er enthält aber ebenso viele Übertreibungen. So ist es eher Ausnahme als Regelfall, dass ‚Emos‘ Kontaktlinsen tragen. Ebenso sind Selbstverstümmelung, Ritzen, Depressionen bei einem Großteil der Emos eben nicht zu finden. Bei den Einblendungen eines Emos über sein Leben und Dasein („.. Ob ichjetzt springe oder später…“) handelt es sich um gängige Sprüche aus dem Internet, die oftmals kopiert und keinesfalls wirklich persönliche Aussagen eines Einzelnen sind (bzw. nicht mehr sind). Das Erwähnen eines Menschen, der Selbstmord beging und wahrscheinlich ein Emo war, da er sich in einem derartigen Forum registriert haben soll, ist ebenso irreführend. Das Pali wird als typisches Emo-Tuch bezeichnet; an dieser Stelle des Beitrags stutzte ich stattdessen, war den Reportern die Bedeutung des Palischals etwa nicht bekannt? Gegen Ende des Beitrags werden Emos, Gruftis und Satanisten verglichen und als ähnlich abgestempelt (Kleider sind dunkel, wirken depressiv, huldigen seltsamen Ritualen). Ich denke, die betreffende Gruppierungen werden sich für diese Einordnung bedanken. Nachdem nochmals kurz das Ritzen angesprochen wird, ist die Rede davon, dass es viele Beweise gäbe, dass Emos zur Selbstverstümmelung neigen. Als Beweis im folgenden werden Bilder aus dem Internet genannt und gezeigt. Ein recht.. interessanter Beweis, der ebenso die Affaire Bushs mit einem beliebigen Topmodel belegen könnte. Also hinfällig, zumal im Internet die Szene der Artisten und Grafiker, die solche Bilder entwerfen und veröffentlichen, keinesfalls mit der der Emos identisch ist und in einen Pott geworfen werden sollte.
Der Schlusssatz des Beitrags ist tatsächlich der einzige, den ich als eine vernünftige Aussage empfand und eher weiter ausgearbeitet gewünscht hätte. Es handle sich um eine typische Erscheinung der Pupertät, dass Jugendliche sich optisch wie auch vom Verhalten abgrenzen. Dass der „Emo-Kult“ eben teils von einigen Jugendlichen nur übernommen wird, weil es eben eine Bewegung innerhalb der Jugendlichen-Szene ist, ist unbestreitbar. Jedoch gibt es tatsächlich Menschen innerhalb dieser Szene, die als Emos ernst genommen werden sollten und denen man nicht mit Ausgrenzung und Ignoranz begegnen sollte. Wie übrigens allen Menschen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten to “RTL erklärt die Welt – Heute : EMO”

  1. Paramantus Says:

    Typisch RTL…

  2. Berurin Says:

    Ja, der Bericht von Taff war doch schon so scheiße. Sie machen einfach was der Pöbel hören will ;)

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: