Das Problem mit den Spielermoderatoren

In Freewar gibt es sogenannte Spielermoderatoren, das heißt normale Spieler übernehmen zusätzlich die Aufgaben und Pflichten eines Moderators, haben dementsprechend einige zusätzliche Fähigkeiten (zum Beispiel können sie Accounts sperren, Umbenennen, ect.), die sie jedoch nur für ihre Aufgaben als Moderator einsetzen dürfen. Das Problem bei dieser Lösung der Moderatoren ist, dass häufig Spieler (leider öfter als Moderatoren) den Unterschied zwischen Moderator und Spieler nicht klar sehen bzw. keine klare Trennung vornehmen können. Als kleines Beispiel:
Ich knaste zwei Spieler ein, um sie auf Multi-Accounts zu überprüfen und springe mit der GZK nach Konlir, laufe direkt zum Gefängnis und rede dort mit den beiden. Diese ganze Aktion tue ich im Zuge meines Moderatorenpostens, sollte in dieser Phase also beispielsweise von den zwei Spielern im Gefängnis nicht als Spieler gesehen werden, sondern tatsächlich als Moderator.
Springe ich nach Konlir, um etwas in der Markthalle zu kaufen, habe im Zuge dessen Probleme mit einem Spieler und werde ich deshalb von der Markthalle weggezaubert, so passiert mir dies als Spieler.

Probleme ergeben sich nun, wenn Moderatoren aufgrund ihrer Entscheidungen und Vorgehensweisen oder gar lediglich aufgrund des Faktes, dass sie den Posten eines Moderators inne haben, mit Zaubern am Spielen gehindert werden. Denn in diesem Falle übertreten die Zaubernden die Trennung zwischen Moderator und Spieler und hindern den Spieler, der den Posten als Moderator ausfüllt, am Spielen selbst.
Die Aussage „Moderatoren darf man nicht starren!!1!“ ist also mit Vorsicht zu genießen. Wenn man einen Spieler, der als Moderator fungiert, im Zuge einer Spieleraktion starrt (Antwort aufgrund eines Kill-Versuches, Diskussionen über Preise, alles, was mit dem Spiel zu tun hat), so ist dies natürlich erlaubt. Nicht erlaubt jedoch ist, jemanden zu starren, weil er Moderator ist, weil er einen Freund geknastet hat, weil er einen selbst bannte oder während einer offensichtlichen Ausübung seines Moderatorenpostens (hierüber ließe sich ohne weiteres eine neue Diskussion eröffnen, die ich aber nun bewusst auslasse. Hierbei sei lediglich angemerkt, dass ich in erster Linie das Starren, Wegzaubern während Moderatorengesprächen im Knast meine; Osteraktionen u.Ä. seien außen vor gelassen).
Wenn man also keinerlei Probleme mit Moderatoren (als solche) haben möchte, muss man bewusst eine klare Trennung zwischen dem Spieler und dem Moderatorposten vornehmen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,


%d Bloggern gefällt das: