Hannes kam in Österreich an

Lange mussten wir warten, doch nach zwei Tagen Reise kam Hannes wohlbehalten, lebendig und anscheinend auch gut gelaunt bei Obi in Österreich an. Es bestand ja schon die Angst, dass er es nicht wohlbehalten über die Grenze schafft, gar vom Zoll kontrolliert oder aufgeschlitzt wird (welch Horrorvorstellung!). Doch anscheinend waren Hannes Überredungskünste so gut oder der Zoll interessierte sich garnicht für das unscheinbare Päckchen, dass er gut über die Grenze kam. Nun, in Österreich angekommen, durfte Hannes direkt ersteinmal das (Moor-)Huhn Albert auf Obis Arbeitsplatz kennenlernen. Heute geht es dann für ihn weiter nach Wien, wo er bereits des Abends zu Klaudia kommt.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Antwort to “Hannes kam in Österreich an”

  1. Paramantus Says:

    Ausgerechnet Österreich…

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: