Ansichten über den ‚fairen‘ Angriff

Inhaltlich wie auch von der Namensgebung her gab es kurz nach Einbau allerlei Kritik über den fairen Angriff. Nun, einige Zeit nach seinem Einbau, wage ich mir nun einige Dinge auszusprechen, die im Laufe der Zeit durch Anwendung des fairen Angriffs gegen mich sich so ansammelten. Ich versuche, auch wenn ich den fairen Angriff leider als Opfer und nicht als Angreifender erleben musste, die Fakten möglichst neutral zu beschreiben.
Der neutrale Angriff berechnet die Werte der beiden im Kampf beteiligten Spieler so, als ob beide volle Lebenspunkte haben, jedoch wird jede Form von Erhöhung an Lebenspunkten oder Angriffspunkten ausgeschlossen und mit den normalen Angriffspunkten/Lebenspunkten gerechnet. Der Gewinner überlebt mit seinen durch den Kampf noch verhandenen Lebenspunkten plus den Lebenspunkten einer etwaigen Erhöhung (häufig wird dies als Bug angesehen, da der Gewinner so augenscheinlich zu viele Lebenspunkte hat, ist aber kein Bug, sondern die richtige Angabe ‚.. überlebt mit.. Lebenspunkten‘).
Als durchaus größerer Taruner mit ungefähr 60.000 Erfahrungspunkten begrüßte ich durchaus die Neuerungen in Richtung der Rassenindividualisierung, die den Tarunern Schutz vor möglichen Playerkillern in die Hand gab in Form von reduziertem Bienenschaden und vor allem einer fünfzig prozentigen Lebenserhöhung (Zauber des langen Lebens). Mit dieser Erhöhung sowie Angriffserhöhung war man gegen Playerkiller durchaus geschützt, sofern man einigermaßen das Akademie-Limit hielt und normale dem XP-Bereich entsprechende Waffen trug und nicht sehr sehr langsame Reaktionen besitzt (denn nach drei Bienen bringen einem die Erhöhung und der Bienenschutz auch nichts mehr). Diese Kombination aus Erhöhungen machte es auch in diesem größeren Bereich möglich, nicht immer perfekt am Akademie-Limit zu sein und vor allem nicht gekillt werden zu können, sofern man noch nicht die neuen Waffenerhöhungen hat (ich erinnere: In dem Bereich gilt es, Seelenklinge oder Baru-Schwert sowie Geisterschild aufzuwerten; kein einfaches und vor allem günstiges Unterfangen).
Durch den ‚fairen Angriff‘ ist dieser passive Schutz nun hinfällig, nicht zu gebrauchen und man muss auf anderen Schutz in Form von Schutzzaubern, Rassenwechsel oder Campen in sicheren Bereichen zurückgreifen, um so nicht Opfer eines Playerkillers zu werden, der durch Glück (leider allzu oft entscheidend in Freewar) und viel Geld (das Playerkiller nuneinmal des öfteren haben, gerade wenn sie sich in einem Bereich halten) bereits Waffen besitzt, die einem normalen Spieler nicht so einfach erschließbar sind, sofern er normal aufbaut und normal versucht, am Akademielimit zu bleiben.
Ebenso betrachte ich den fairen Angriff gerade im Low-XP-Bereich unter 1000 Erfahrungspunkten als kritisch. Denn gerade in diesem Bereich gibt es sehr viele dunkle Magier (wem sind sie nicht bekannt?), die durch günstige Startbedingungen und vorhandene Waffen und eine dementsprechende Aka-Kombination in bestimmten XP-Schichten gewinnen. Gerade der faire Angriff gibt ihnen einen Vorteil, denn so können sie sich bequem Opfer aussuchen, ohne durch Erhöhungen verlieren zu müssen, einen Rückangriff bei etwas höher gelegenen Opfern fürchten zu müssen und nicht auf die eigenen Lebenspunkte großartig achten zu müssen.

Allgemein summiert ist der ‚faire Angriff‘ also ein durchaus als mächtig zu bezeichnendes neues Mittel für Playerkiller, die es anscheinend noch nicht so ganz bewusst wahrgenommen zu haben scheinen. Denn sonst wäre die Kritik an den winzigen Änderungen, die Sotrax im Forum ankündigte im Bezug auf den Hinzauber, doch hinfällig?
Passive Schutzmöglichkeiten in Form von Erhöhungen sind als hinfällig zu betrachten. Spieler, die nicht das perfekte Aka-Limit sowie die perfekten Waffen besitzen und bisher passiv geschützt auf diese hinarbeiten konnten, müssen nun zu tatsächlichen Schutzzaubern zurückgreifen.
Zu guter letzt eine Kleinigkeit noch: Es tut gerade einem als Opfer keinen Gefallen, wenn dieser Angriff, in dem man in einigen tieferen XP-Bereichen durchaus massive Vorteile für gewisse Kombinationen an Rasse, Waffen und Akademien sehen kann, auch noch als fair bezeichnet wird.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,


%d Bloggern gefällt das: